Kliniksuche.at

Qualitätsdaten

Einrichtungen gefunden

  • mehrere Standorte
  • ein Standort

Anzahl Fälle

    • Anzahl Fälle

Gebärmutter Entfernung Innsbruck

Als Hysterektomie wird eine totale oder teilweise (subtotale) Entfernung der Gebärmutter bezeichnet. Wann wird eine Gebärmutterentfernung durchgeführt? Grundsätzlich kann zwischen bösartigen und gutartigen Erkrankungen unterschieden werden:

Die Gebärmutter kann mittels Bauchschnitt, laparoskopisch oder über die Scheide entfernt werden. Die Entfernung über die Scheide (vaginal) hat die kürzeste Operationszeit und die niedrigste Komplikationsrate.

Welche Komplikationen können bei oder nach der Gebärmutter OP auftreten? Es kann zu Gefäß-, Nerven- oder Organverletzungen und Blutungen während der Operation kommen. Weiters sind Komplikationen aufgrund der Narkose möglich. Auch Blasenentzündungen, Blasenentleerungsstörungen, Wundinfektionen und Wundheilungsstörungen können postoperativ auftreten. Klären Sie alle Ihre Fragen beim Aufklärungsgespräch mit Ihrer Gynäkologin/Ihrem Gynäkologen.

Gebärmutter entfernen in Innsbruck: Die Gebärmutter OP wird in mehreren Krankenhäusern in Innsbruck durchgeführt. Die Routine spiegelt sich in der Anzahl der Gebärmutter OP wider (Anzahl Fälle). Ein weiterer wichtiger Indikator ist die Operationsmethode – wie viele Hysterektomien werden mittels schonender Operationsmethode entfernt (Knopflochchirurgie/vaginal). Beide Informationen sind für alle Krankenhäuser in Innsbruck auf unserer Kliniksuche abrufbar.

zum Seitenanfang